Die arabische Sprache

Arabisch sprechen

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gewünscht Arabisch sprechen zu können. Dann werden die nachfolgenden Informationen Sie hoffentlich in Ihrem Wunsch bestärken.

Die arabische Sprache gehört zur Familie der afroasiatischen Sprachen und aufgrund ihrer Verbreitung zu den Weltsprachen. Etwa 230 Mio. Menschen sprechen Arabisch. Arabisch ist Amtssprache u.a. in Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Jordanien, in Somalia und vielen mehr. Zudem wird es auch noch in Ländern wie z.B. der Türkei und Tansania gesprochen. Große Bedeutung kommt der arabischen Sprache als Koransprache zu. Jedoch sollten Sie wissen, dass in den einzelnen Ländern sehr unterschiedliche Dialekte gesprochen werden, die oftmals nur schwer von anderen verstanden werden. Das heutige Hocharabisch wird in den Schulen gelehrt und gilt als Verständigung zwischen den Sprechern unterschiedlicher Dialekte.

Arabisch sprechen zu lernen ist keine einfache Aufgabe. So gibt es in der Sprache viele Kehl- und Zäpfchenlaute, die Sie vom Deutschen oder Englischen nicht kennen. Diese Kehllaute in unterschiedlichen Varianten sowie Laute, die mit den Zähnen gebildet werden, erfordern viel Übung. Das Arabische kennt nur die drei Selbstlaute a, i, u und die Umlaute ai und au. Diese Laute können unterschiedliche Längen haben und ändern damit die jeweilige Wortbedeutung. Weiterhin gibt es drei Fälle und es existieren Einzahl, Mehrzahl und Zweizahl. Die arabische Sprache kennt kein sächliches Geschlecht, keinen unbestimmten und nur einen bestimmten Artikel.

Auch in der Satzstellung gibt es Unterschiede. Das Tätigkeitswort steht immer am Anfang eines Satzes vor dem Subjekt und weist viele Varianten auf. Zum Beispiel ra'aituka (sah-ich dich) bedeutet: ich habe dich gesehen. Adjektive stehen nach dem Substantiv, das sie bestimmen. Außerdem sei noch erwähnt, dass die Betonung von Wörtern sehr unterschiedlich ist. Trotz der großen Unterschiede zu unseren europäischen Sprachen ist es natürlich für jeden möglich Arabisch sprechen zu lernen. Wichtig ist, dass man regelmäßig lernt und stets alle Laute vorgesprochen bekommt. Die arabische Sprache ist inzwischen eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen und nimmt mehr und mehr an Bedeutung zu.